Dem Wald einen Wert geben

Mischwald statt Monokultur

Wald ist einfach "da". So war es viele Jahrhunderte. Er hat für uns Menschen Holz hergestellt und wir haben es genommen. Er hat auf unser Grundwasser aufgepasst und wir haben es hingenommen. Er hat als Heimat für viele Tiere und Pflanzen gedient und wir haben es genossen. All das hat der Wald – solange es so viel Wald gab – für uns kostenlos getan.

Jetzt wird Wald, wie Natur insgesamt, ein knappes (Wirtschafts)Gut. Wald wird das, was landwirtschaftlich nutzbare Flächen schon lange sind – ein Wirtschaftsraum. Ungenutzter Wald wird weltweit immer knapper. Die letzten Reste natürlicher Wälder müssen deswegen rigoros geschützt werden. Viele gemeinnützige Organisationen wie "Robin Wood", "Rettet den Regenwald", "OroVerde", "Greenpeace" und viele, viele kleinere Gruppen spielen hier eine zentrale Rolle und müssen unterstützt werden.

Baumblüte

Dennoch gibt es um den immer größer werdenden Rohstoff-Pool "Wald" weltweit heftige Auseinandersetzungen. Was die industrielle chemiebeherrschte Landwirtschaft auf baumfreien Böden ist, ist die Monokultur mit "Turbo"Bäumen auf der anderen Seite. Das ist kein Wald, sondern Waldfabrik. Demgegenüber muss soviel als möglich ökologische, nachhaltige Forstwirtschaft aufgebaut werden.

Wir von ForestFinance glauben, dass der dauerhafte Schutz (und der Aufbau) von ökologischen, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern der einzige weltweit großflächige Ansatz ist, chemie- und profitbeherrschte Forstwirtschaft zu verhindern.

Wir verfolgen nicht den Weg der "Spende" für den Regenwald, sondern wollen ein nachhaltiges Wald-Wirtschaftssystem entwickeln, das allen Beteiligten Vorteile bringt.

Hellroter Ara (Ara macao)

Aber: Alle beteiligten Menschen sollen ihren Beitrag leisten. Niemand soll spenden, niemand soll Spendenempfänger sein. Und alle beteiligten Menschen sollen an den geschaffenen Werten des Waldes profitieren – was auch beinhaltet, Geld zu verdienen.

Deswegen wollen wir Menschen in reichen Industrieländern mit unseren Produkten zu einer Investition bewegen, die für sie lukrativ ist, ohne an ihre Gier zu appellieren. Wollen Menschen in Schwellen- oder Entwicklungsländern zu fairen Bedingungen dauerhaft beschäftigen.

Unsere Wald-Investoren können von uns gute, faire Renditen erwarten, jedoch kein bedingungsloses "Shareholder-Value"  Wirtschaften. Wir denken an die Zukunft. An die Ihres Investments ebenso, wie an die der Welt.

Deutsch English Français
Wir machen Wald. Die ForestFinance-Gruppe bietet Investments in die ökologische Aufforstung von Tropenholz an. Sie bewirtschaftet über 16.000 Hektar ökologischer Forstflächen in Mittelamerika, Südamerika und Asien. Sie ist auf Waldinvestments spezialisiert, die lukrative Rendite mit ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit verbinden. Interessenten können zwischen verschiedenen Produkten der nachhaltigen Tropenforstwirtschaft wählen.
Eifelstraße 20
Bonn
NRW
53119
DE