Nachhaltige Forstwirtschaft lernen – "Train-the-Trainer"-Projekt in Vietnam

ForestFinance engagiert sich seit 2009 mit einem „Train-the-Trainer-Programm“ für die Ausbildung von Forstarbeitern am Projektstandort in Vietnam. Im Fokus stehen

  • nachhaltiges Forstmanagement nach internationalen Standards, das in einer extra gebauten Trainingseinrichtung in der Provinz Quang Tri vermittelt wird sowie

  • die mögliche Ausweitung der Weiterbildung auf Landesebene anhand eines innerhalb des Projekts erstellten nationalen Lehrplans.

Situation in Vietnam

Sequa Workshop

Die Rohholzversorgung stellt die vietnamesische holzverarbeitende Industrie bislang vor große Probleme: Holzimporte in die EU und die USA setzen verstärkt eine Rückverfolgbarkeit der verwendeten Hölzer voraus, FSC®-Zertifizierungen und nachhaltige Forstwirtschaft sind in Vietnam jedoch eine Seltenheit. Daher müssen Rohhölzer oft teuer zur Weiterverarbeitung importiert werden. Dies führt zu einem wesentlichen Kapitalabfluss aus Vietnam und verschlechtert insgesamt die Wettbewerbsposition des Landes.

Auch die Rodung von Waldflächen und Monokulturplantagen haben negative Auswirkungen: Durch die stark zehrenden Monokulturen werden die Böden ausgelaugt und es kommt zu Erosionsschäden. Der ursprüngliche Lebensraum heimischer Tier- und Pflanzenarten verschwindet. Den Dorfgemeinschaften, die von der Forstwirtschaft leben, reichen diese Plantagen kaum als Lebensgrundlage.

Auch bei den Themen Sicherheitsstandards und Schutzkleidung gibt es viel Nachholbedarf.

 

Zum Projekt

Um die Umstände zu ändern und langfristig nachhaltige Forstwirtschaft im ganzen Land zu etablieren, braucht es das entsprechende Knowhow. Deshalb hat ForestFinance in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern ein Weiterbildungsprogramm für forstwirtschaftliche Fachkräfte in Vietnam initiiert.

Mit der Ausbildung von qualifizierten Forst-Fachkräften will ForestFinance erreichen, dass mehr Wälder in Vietnam nach internationalen Forstmanagementstandards zertifiziert werden können, die aufgrund ihrer nachhaltigen Bewirtschaftung auch neuen Lebensraum für Tiere und Pflanzen bieten.

 Das Programm wird als "public-private partnership" (Projekte, die gemeinsam von Entwicklungshilfeorganisationen und Unternehmen geplant, finanziert und umgesetzt werden) vom deutschen Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt.

Das Weiterbildungsangebot in der Provinz Quang Tri wird auch über das Projektende hinaus bestehen bleiben und anhand des neu erarbeiteten nationalen Lehrplans eventuell auch auf andere Provinzen ausgedehnt werden.

Projektpartner

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt. Vor Ort arbeitet ForestFinance zusammen mit der Forstbehörde auf Provinzebene DARDQT, dem Forstunternehmen Ben Hai sowie der vietnamesischen NGO CORENARM an der Umsetzung.

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Projektflyer (auf Englisch) und auf der Projektseite der Sequa gGmbH.

Wir machen Wald. Die ForestFinance-Gruppe bietet Investments in die ökologische Aufforstung von Tropenholz an. Sie bewirtschaftet über 16.000 Hektar ökologischer Forstflächen in Mittelamerika, Südamerika und Asien. Sie ist auf Waldinvestments spezialisiert, die lukrative Rendite mit ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit verbinden. Interessenten können zwischen verschiedenen Produkten der nachhaltigen Tropenforstwirtschaft wählen.
Eifelstraße 20
Bonn
NRW
53119
DE