Holz, Erträge

Erträge

Investments mit anhaltender Rendite

Natürliche Rohstoffe: Holz und Kakao

Bei ForestFinance investieren Sie in natürliche Rohstoffe - in Holz und Kakao. Der Erfolg ist abhängig von natürlichen Faktoren und Schwankungen wie sie für natürliche Systeme normal sind. Unsere Ertragsprognosen beruhen auf Erfahrungen und Werten aus mittlerweile mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von nachhaltigen Forstinvestments, realen gegenwärtigen Verkaufswerten und Erwartungen in zukünftige Entwicklungen. Auf diese Weise halten wir unsere Ertragsprognosen so praxisnah wie möglich und können unseren Investoren Fakten zu ihrem Investment vorlegen.

Die Erträge in einem Mischwald, Akazien- oder Agroforst können variieren und und jede Veränderung eines Berechnungsparameters (z.B. Holz- oder Kakaomenge, Qualität oder Preis) kann Einfluss auf den erzielten Gesamtertrag des Investments nehmen. Wir beobachten deswegen Preise und Entwicklungen am Markt scharf, um unsere Prognosen ständig zu verbessern. Dazu werten wir zahlreiche zuverlässige Quellen aus: internationale Preisindices und Handelsveröffentlichungen (u. a. ITTO, NCREIF, FAO), eigene reale Kauf- und Verkaufserfahrungen sowie Marktstudien.

Sehen Sie hier ein Berechnungsbeispiel

Wir halten unsere Prognosen so praxisnah wie möglich und legen unseren Investoren Fakten statt theoretisch denkbaren Szenarien vor. Überzeugen Sie sich selbst:

Rendite = Multiplikation der Ertragsparameter geteilt durch Investment

Parameter für die Berechnung Ihrer Erträge sind:

  • Holzmengenertrag pro Fläche
  • Preise für verschiedene Baum-/Holzarten als Stamm- oder Schnittholz
  • Fermentierter Kakao
  • Vermarktung der Hölzer national oder international
  • Holzqualitäten und Zertifizierungen

Gleichartige Kriterien gelten für die Berechnung von Verarbeitungsprodukten (z.B. Holzchips, Pellets oder auch Holzkohle) und Agroforst-Produkten wie Kakao.

 

Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Für Sie im Überblick

     

  • Holz ist ein Rohstoff, der sich selbständig erneuert und für Generationen bleibt
  • Sie investieren in ein reales Produkt, das auch wirtschaftliche Krisenzeiten übersteht und währenddessen seinen Wert sogar stets weiter steigert
  • Sie profitieren von den klimatischen Bedingungen in den feuchten Tropen
  • Hölzer können hier in sehr kurzer Zeit erzeugt werden und das nachhaltig
  • Mit Ihrer Investition können Sie Renditen erzielen, die sich mit anderen Geldanlagen messen können
  • Holz ist nicht endlich und kann in Zukunft mehr und mehr an Bedeutung gewinnen und die Nachfrage kann weiter steigen

 

 

 

 

Sachwert Wald

Den zu erwartenden steigenden Erlösen aus dem Verkauf von Holz und anderen Forstprodukten stehen (teilweise ebenfalls steigende) Kosten gegenüber. Am kostenintensivsten ist tropische Forstwirtschaft in den ersten drei bis fünf Jahren. So werden ca. 70 Prozent der Gesamtkosten in den ersten fünf Jahren fällig und die Kostenrisiken für das Langfristinvestment Wald minimiert. Für die Renditekalkulation unterwerfen wir die Kostenseite ähnlichen Kriterien wie die Ertragsseite. Sprich: Wir berücksichtigen Kostensteigerungen (Inflation). Wie die Erlösseite ist jedoch auch diese Prognose eine Erwartung.

Für das Waldinvestment kommt sichernd hinzu, dass der Sachwert Wald ab einem bestimmten Zeitpunkt (etwa Jahr zehn) selbst Erträge erwirtschaftet, die z.B. eine Weiterpflege des Forstes aus dem Ertrag selbst ermöglichen würden. Dies würde die Rendite schmälern, jedoch das Risiko eines Totalverlustes auf Grund inflationärer Tendenzen, die nicht mit gleichzeitigen gleich hohen Holzerlössteigerungen einhergehen, minimieren. Auch hier nehmen wir beständig Angleichungen an die reale Entwicklung vor und berücksichtigen diese in Preisgestaltung und Renditeprognose.

 

 

 

 

 Die Erntegemeinschaft

 

 

ForestFinance greift ein in Land- und Forstwirtschaft seit Jahrhunderten bekanntes und bewährtes System auf: Die Erntegemeinschaft. Noch heute schließen sich kleinere und mittlere Waldbesitzer, Bauern oder Winzer zu Maschinenringen, Genossenschaften oder Erntegemeinschaften zusammen, um ihre Flächen effektiv und sicher bearbeiten zu können. Die Ernte- und Vermarktungsgemeinschaft bietet ForestFinance-Kunden Kostenvorteile sowie die Vorteile eines großflächigen Waldinvestments.

In der Praxis bedeutet dies: Die Durchforstung, Ernte und Vermarktung des Forstes und der Forstprodukte erfolgt im Rahmen der Gemeinschaft mit allen Investoren einer Jahrgangspflanzung und dient so der Kostenminimierung und Ertragssteigerung für den Kunden. Sowohl die Kosten als auch die Erlöse einer Erntegemeinschaft werden anteilig auf alle Mitglieder derselben Erntegemeinschaft verteilt. Gegenüber der wesentlich teureren Einzelbewirtschaftung und -vermarktung entsteht so für den Kunden ein erheblicher Vorteil.

Die Erntegemeinschaft ist ein Angebot von ForestFinance an ihre Kunden und nicht obligatorisch.

Jetzt gleich unverbindlich & kostenfrei informieren
Bitte beachten Sie stets unsere FAQ und Risikohinweise.

Infomaterial anfordern