Deutschland

Deutschland

Heimat der WildeBuche

Das Waldreservat im Herzen der Eifel

Unser Waldschutzprojekte WildeBuche befindet sich im äußersten Norden von Rheinland-Pfalz, unmittelbar angrenzend an Nordrhein-Westfalen: In der kleinen Waldgemeinde Hümmel, die umgeben von alten Wäldern mitten in der Ahreifel liegt. Die Ahreifel zählt mit zu den schönsten Regionen der Eifel und ist neben ihren uralten Waldbeständen insbesondere für ihre Weinbauorte wie Ahrweiler, Dernau und Bad Neuenahr bekannt. 

Die Gemeinde Hümmel, dem Kreis Ahrweiler zugehörig, bewirtschaftet hier ein Waldreservat von rund 750 Hektar – seit 1995 konsequent ökologisch. Eine eigene Forstverwaltung mit sechs MitarbeiterInnen kümmert sich um die nachhaltige Bewirtschaftung, zusätzlich sorgen Schutzprojekte, wie der Waldfriedhof Rest in Trees und das Schutzprojekt WildeBuche dafür, dass der ökologisch wertvolle Waldbestand erhalten wird. ForestFinance hat einen Teil des Waldes von der Gemeinde gepachtet um hier gemeinsam mit Ihnen die urwaldnahen Wälder zu schützen und zu erhalten. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buche im Waldschutzgebiet WildeBuche, Hümmel.


Deutschland – ein wichtiger Standort für Buchenwald

Deutschland trägt eine besondere Verantwortung für den Erhalt und die naturschutzgerechte Entwicklung von Buchenwald-Ökosystemen. Denn etwa ein Viertel des natürlichen Gesamtareals der Rotbuchenwälder weltweit entfällt auf Deutschland, das im Zentrum des Verbreitungsgebietes liegt. Unter natürlichen Bedingungen wäre Deutschland zu weit über 90 Prozent mit Wald bedeckt – Buchen würden dabei die vorherrschende natürliche Vegetation darstellen.

Nur 4,5 Prozent der heutigen Bundesfläche sind mit Buchenwäldern bedeckt. Und das, obwohl die Buche von Natur aus die häufigste Baumart in Deutschland wäre. Von ihrem einstigen Areal sind heute nur sieben Prozent übrig geblieben – und nur ein kleiner Anteil von sechs Prozent ist älter als 160 Jahre. Schätzungen zufolge dürfte das ursprüngliche Areal in Europa insgesamt um mehr als 85 Prozent geschrumpft sein, wobei sich fast die Hälfte dieser noch vorhandenen Bestände in vier europäischen Staaten konzentriert (Rumänien, Deutschland, Frankreich und Slowenien). Naturnahe Rotbuchenwälder sind sehr selten, deshalb gelten sie heute als unersetzliches Naturerbe. Das Waldschutzgebiet WildeBuche in der Eifel besteht aus eben solchen geschlossenen alten und entsprechend seltenen Buchenwäldern. Die Bäume sind mittlerweile rund 200 Jahre alt und werden seit vielen Jahren bereits konsequent geschont. 

Naherholungsgebiet Eifel

In unmittelbarer Umgebung zu größeren Städten wie Koblenz, Aachen oder Köln und Bonn liegt das beliebte Naherholungsgebiet Eifel. Das Mittelgebirge in Rheinlandpfalz lädt mit seinen uralten Wäldern, idyllischen Stadtkernen und einem breiten Angebot an Wanderrouten und Radtouren zum Entspannen und Entdecken ein. 

Die Ahreifel (auch Ahrgebirge genannt) ist ein  623 m hoher und etwa 25 km langer Mittelgebirgszug der Eifel, der etwas südwestlich von Bonn an der Nahtstelle von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz liegt. Mitten im Ahrgebirge liegt mit die Gemeinde Hümmel, mit 470 Einwohnern, verteilt auf sieben Dörfer.

Impressionen aus dem Wald

Ein ausgezeichnetes Projekt

Das Waldreservat WildeBuche ist einer der herausragenden „365 Orte im Land der Ideen“. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“  zeichnet jedes Jahr innovative Ideen und Konzepte aus, die für ein modernes, offenes und nachhaltiges Deutschland stehen.

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ ist eine gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Ziel der Initiative ist es, innovative und herausragende Ideen aus allen gesellschaftlichen Bereichen des Landes sichtbar zu machen.

 

 

 

 

Unverbindlich & kostenfrei informieren
Bitte beachten Sie stets unsere FAQ und Risikohinweise.

Infomaterial anfordern
EULA follow-up
oomph-champaign
religious