Wald, Deutschland

Deutschland

Heimat der WildeBuche

Das Waldreservat im Herzen der Eifel

Im äußersten Norden von Rheinland-Pfalz, unmittelbar angrenzend an Nordrhein-Westfalen befindet sich die kleine Gemeinde Hümmel. Hier, im Kreis Ahrweiler, bewirtschaftet die Gemeinde ein Waldreservat von rund 750 Hektar – seit 1995 konsequent ökologisch. ForestFinance hat einen Teil des Waldes von der Gemeinde gepachtet und auf der Fläche das Waldschutzprojekt WildeBuche ins Leben gerufen.

Das Ziel von WildeBuche ist, den Aufbau und Erhalt alter Laubwälder zu fördern, damit diese Wälder die Funktionen von Urwäldern wieder übernehmen können. Im Rahmen des Projektes werden die urwaldnahen Buchenwälder in Hümmel zum Zeitpunkt ihres maximalen ökologischen Wertes stillgelegt und vollkommen aus der wirtschaftlichen Nutzung genommen. Der seltene Waldlebensraum wird in seiner Natürlichkeit bewahrt und unter Schutz gestellt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutschland – ein wichtiger Standort für Buchenwald

Deutschland trägt eine besondere Verantwortung für den Erhalt und die naturschutzgerechte Entwicklung von Buchenwald-Ökosystemen. Denn etwa ein Viertel des natürlichen Gesamtareals der Rotbuchenwälder weltweit entfällt auf Deutschland, das im Zentrum des Verbreitungsgebietes liegt. Unter natürlichen Bedingungen wäre Deutschland zu weit über 90 Prozent mit Wald bedeckt – Buchen würden dabei die vorherrschende natürliche Vegetation darstellen.

Im Laufe der (mittel-)europäischen Siedlungsgeschichte sind die natürlich vorkommenden Rotbuchenwälder stark zurückgedrängt worden. Vor allem alte Buchenwälder mit Baumbeständen im Alter von über 160 Jahren haben nunmehr mit 0,27 Prozent nur noch einen extrem geringen Anteil an der Fläche Deutschlands. Das Waldschutzgebiet WildeBuche in der Eifel besteht aus eben solchen geschlossenen alten und entsprechend seltenen Buchenwäldern. Die Bäume sind mittlerweile rund 200 Jahre alt und werden seit vielen Jahren bereits konsequent geschont. Mit dem Projekt verfolgt ForestFinance ein beispielhaftes Konzept zum Erhalt von artenreichen Buchenwäldern, der dort vorherrschenden Biodiversität und von seltenen Landschaft.

Ein ausgezeichnetes Projekt

Das Waldreservat WildeBuche ist einer der herausragenden „365 Orte im Land der Ideen“. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“  zeichnet jedes Jahr innovative Ideen und Konzepte aus, die für ein modernes, offenes und nachhaltiges Deutschland stehen.

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ ist eine gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Ziel der Initiative ist es, innovative und herausragende Ideen aus allen gesellschaftlichen Bereichen des Landes sichtbar zu machen.

Bei der Preisverleihung: v.l.n.r. Peter Wohlleben (Förster und Bestsellerautor), Franz Peter Schmitz (Ortsbürgermeister Gemeinde Hümmel), Harald Jung (Laudator, Deutsche Bank)

 

 

 

Die ForestFinance-Standorte

Jetzt gleich unverbindlich & kostenfrei informieren
Bitte beachten Sie stets unsere FAQ und Risikohinweise.

Infomaterial anfordern