Fair und sozial: Die ForestFinance-Prinzipien

Vielfalt und Chancengleichheit

ForestFinance setzt auf Gleichberechtigung: Beim Einbringen von Ideen, aber auch zwischen Mann und Frau. Über 60 Prozent unserer Belegschaft sind Frauen, viele in Führungspositionen. Auch sind wir sehr stolz darauf, mittlerweile über zehn Nationalitäten auf vier Kontinenten zu beschäftigen. Ein Großteil unserer rund 100 direkt Angestellten in Panama sind Angehörige der lokalen indigenen Bevölkerung (Ngöbe-Buglé). So erzielen wir einen einzigartigen Austausch von Ideen.

Aus- und Weiterbildung

Egal ob in Deutschland oder in den Tropen: Weiterbildung gehört für unsere Mitarbeiter dazu, von der Alphabetisierung bis hin zu Computerkursen. Alle Forstarbeiter erwerben Fachwissen über das nachhaltige Management von Mischwäldern, innovative Forsttechnologien und Monitoringsysteme. So ist ein für die regionale Entwicklung wichtiger Knowhow-Transfer und permanenter Wissensaustausch mit den Forst-Fachabteilungen im Ausland und Deutschland gesichert. Bestes Beispiel ist ein Train-the-Trainer-Programm zu nachhaltiger Forstwirtschaft, das ForestFinance in Vietnam mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und weiterer Partner erarbeitet hat. Aber auch in Sachen Umweltbildung bleiben wir nicht untätig: Tropenwaldschutz ist nur dann effektiv, wenn die lokale Bevölkerung eingebunden wird. ForestFinance engagiert sich daher mit Umweltbildungsangeboten an panamaischen Schulen und hat einen öffentlichen Waldlehrpfad in Las Lajas eröffnet.

Faire und sichere Arbeitsbedingungen

Motivierte, zufriedene Mitarbeiter leisten hochwertige Arbeit, die sich für unsere Kunden auszahlt. Aus diesem Grund bieten wir mehr als nur ein faires Gehalt, das in den Projektländern über dem Mindestlohn liegt, Gesundheitschecks, Impfungen und zusätzlichen Versicherungsschutz. So helfen wir in familiären Notsituationen unbürokratisch mit Mikrokrediten. Unsere Unternehmensphilosophie spiegelt die Grundprinzipien der Internationalen Arbeitsorganisation (www.ilo.org) wider. Dazu gehört, dass wir Kinderarbeit ablehnen und an allen Standorten dagegen vorgehen. Auch Büroräume und das Arbeitsumfeld ansprechend zu gestalten, ist uns wichtig. Im Feld investieren wir in Schutzkleidung und die sichere Anwendung von Maschinen. Zertifizierungen stellen zusätzlich sicher, dass wir unseren hohen Standards nachweislich gerecht werden. Viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben mit ForestFinance den Einstieg in den Job und sofortige Verantwortung gefunden. Die meisten begleiten das Unternehmen seitdem mit großer Motivation und viel Engagement. Durch flache Hierarchien, Transparenz bei Entscheidungen und starke Mitbestimmung binden wir alle ein und schaffen Räume für Selbstverwirklichung.

Gemeinsam mit den Menschen vor Ort

Nur in Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung ist es möglich, langfristig und erfolgreich echten Wald mit ökologischem Mehrwert zu schaffen, der mehr ist als eine raschen Profit versprechende Schnellumtriebsplantage. Das beginnt bereits bei der Flächenauswahl: Wem gehört der Grund und Boden?

Ein fairer Interessensausgleich schließt ein, dass ForestFinance dazu beiträgt, die Arbeits- und Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung einschließlich der Landverkäufer in Panama zu verbessern – durch die Schaffung langfristiger und sozial gesicherter Arbeitsplätze, aber auch durch flankierende Sozialprogramme und einer engen Einbindung der Bevölkerung vor Ort.

Ob Kinonachmittag im Dorf, Familienfest zu Weihnachten oder Fußball mit den „ForestFinance TreeStars“ – wir engagieren uns mit und für die Menschen in der Region.

 

„Mir macht es Spaß zu lernen, Neues zu entdecken und auszuprobieren. Umso mehr man kann, desto flexibler ist man", sagt Nicolás Santos, unser Allroundtalent. Seit 15 Jahren arbeitet er bei ForestFinance und ist mit jeder Phase der Holzwirtschaft vertraut. Zusammen mit seiner Frau und seinen drei Kindern wohnt er auf dem Baumschulgelände in Santa Cruz. Im Moment erlernt Nicolás das Schreinerhandwerk – natürlich mit ökologisch erzeugtem Durchforstungsholz aus dem Projekt. Ein Modell, das Schule macht: ein gerade entstehendes Holzbearbeitungs-Ausbildungszentrum soll noch vielen Mitarbeitern neue Perspektiven eröffnen.

 

 

 

Jetzt gleich unverbindlich & kostenfrei informieren
Bitte beachten Sie stets unsere FAQ und Risikohinweise.

Infomaterial anfordern